Drucken
Wer ist Hans Stolp?
Hans Stolp (1942) ist ein sehr bekannter holländischer Pfarrer und Schriftsteller. Er schrieb viele Bücher über esoterische Themen, zum Beispiel über die Engel, über das Leben nach dem Tode, über den Einweihungsweg, über Nah-Tod-Erfahrungen und viele andere Themen. Ausserdem schrieb er Kinderbücher, Gedichte und erzählende Geschichte.
 
Er studierte Theologie an der Freien Universität in Amsterdam. Ausser Theologie studierte er später auch die Psychologie von C.G. Jung und untersuchte das esoterische Christentum.
Nach seinem Studium wurde er Lehrer am Gymnasium in Groningen, wo er Geschichte, Religion und Sozialkunde unterrichtete.Ausserdem war er Studienberater.
In 1978 wurde er Krankenhauspfarrer an der Universitätsklinik in Groningen. Über seine Arbeit mit schwerkranken und sterbenden Kinder veröffentlichte er verschiedene Bücher. Das Buch Der goldene Vogel – das Tagebuch eines sterbenden Jungen - wurde in vielen Sprachen übersetzt. In diesen Büchern spricht er unter anderem über die Symbolsprache der sterbenden Kinder: die einzige Sprache worin viele Kinder über den Tod sprechen wollen. Auch deutete er das innerliche Wissen der schwerkranken Kinder, welche ganz genau, aber unbewusst wissen ob sie sterben oder wieder heilen werden. Dieses unbewusste Wissen kann man entdecken in Zeichnungen, Phantasien und spontanen Aussprachen der Kinder. Auch von ärtzlicher Seite gibt es Interesse für seine Arbeit.
 
In 1987 wurde er Pfarrer bei Rundfunk und Fernsehen. In diesen Jahren, als Radio- und Fernsehpfarrer, veröffentlichte er verschiedene Bücher über das Neue Zeitdenken, die spirituelle, christliche Strömung die in unserer Zeit viele Menschen inspiriert. In diesen Büchern erklärt er zum Beispiel dass Karma und Reïnkarnation gehören zum ursprünglichen Christentum gehören und dass man diese Einsichten auch in der Bibel vorfinden kann. Auch erklärt er wie in dem ursprünglichen Christentum noch sehr viel Wissen enthalten ist über den Weg der Verstorbenen in die Welt des Todes.
In 1994 beendete er seine Arbeit beim Rundfunk und Fernsehen. Seitdem gibt er Kurse und Vorträge über Themen die zusammenhängen mit der esoterischen Tradition des Christentums. Auch schreibt er Bücher über diese Themen. In seiner Arbeit macht er die ursprüngliche, spirituelle oder esoterische, christliche Tradition wieder zugänglich für ein breites Publikum. Verschiedene seiner Bücher wurden auch auf Deutsch und Englisch überzetzt. Eine Übersicht sehen Sie auf den nächsten Seiten.
Weil seine Arbeit nicht nur in Holland, sondern auch ausserhalb die Aufmerksamkeit auf sich zieht, fängt er zurzeit auch in Deutschland und in der Schweiz an Vorträge zu geben. Auf den nächsten Seiten finden sie mehr Auskünfte darüber. Für seine Vorträge in Holland sehen Sie bitte nicht nur diese Website an, aber auch die Webseite der Stiftung De Heraut, die seine Vorträge in Holland organisiert: www.stichtingdeheraut.nl